Zwingerhusten

Zwingerhusten ist eine Erkrankung der oberen Atemwege. Er wird von verschiedenen Erregern hervorgerufen und kommt nicht, wie der Name vermuten lässt, nur bei Zwingerhunden vor. Zum Ausbruch kommt es jedoch meist nur, wenn das Tier bereits ein geschwächtes Immunsystem hat und den Erregern somit die Türen öffnet. Diese Immunschwäche kann auch durch Stress, schlechte Ernährung, mangelnde Hygiene oder z.B. im Zahnwechsel auftreten.


Symptome

- bellender Husten

- evtl. Würgereiz

- Nasenausfluss

- leichte Atembeschwerden


bei schweren Verläufen:

- Nasenausfluss wird eitrig

- Fieber

- Lungenentzündung

- Rippenfellentzündung


Hunde mit Zwingerhusten sollten vor allem viel Ruhe haben, jkeine Aufregung und auch keinen Stress. Ein trockener warmer Liegeplatz unterstützt die Selbstheilung. Bei Gassigängen sollte man, wenn der Hund zieht, in der Zeit auf ein Geschirr zurückgreifen um die Atemwege zu schonen und nicht weiter zu reizen (durch das Halsband).


Die Erreger

Bordetella bronchiseptica (Bb)

Bakterien einer der Haupterreger des Zwingerhusten.

 

Canines Parainfluenzavirus (Pi)

Virus das in wichtigem Zusammenhang mit dem Zwingerhustenkomplex steht.

 

Canines Adenovirus 2 (CAV 2)

Ein unbehülltes, doppelsträngiges DNA-Virus der Familie Adenoviridae. Wird besonders bei schweren Verläufen nachgewiesen. Kann ebenfalls den Magen-Darm-Trakt angreifen. CAV-2 besitzt Kreuzimmunität mit CAV-1 (Ursache für Hepatitis), aufgrund der Problematik der CAV-1 Lebendimpfstoffe wird vorrangig mit CAV-2 Erregern gegen Hepatitis geimpft.

 

Canines Reovirus

Wird oft genannt jedoch ist die Bedeutung als allein krankmachendes Virus in Bezug auf Zwingerhusten noch unklar.

 

Canines Herpesvirus

Kommt häufig in Zwingern vor, bzw an Orten wo viele Hunde gehalten werden - bei Einzelhaltung eher selten nachzuweisen. Bei den meisten Tieren verläuft die Erkrankung ohne klinische Symptome. Das Virus verbreitet sich vor allem bei leichten unterkühlten Bedingungen.

 

Humane Influenzaviren

Es wird davon ausgegangen, dass auch die Grippeerreger der Menschen auf den Hund übertragen werden können - ob dies wirklich der Fall ist ist aber nicht geklärt, man sollte also vom Gegenteil ausgehen.


Impfung sinnvoll?

Die gängigsten Impfstoffe sind gegen CAV2 und Pi ausgelegt.
Der Zusammenhang zwischen Erregern und Erkrankung ist bis heute nicht klar! Auch Hunde die gegen diese beiden Dinge geimpft wurden können Zwingerhusten bekommen. Vergleichbar mit der Grippeimpfung beim Menschen: Sie schützt nicht. Vor allem wird häufig berichtet, dass die Hunde nach Impfung an Zwingerhusten daran erkranken. Die Hunde werden also krank geimpft.

Laut der CHC-Umfrage erkrankten 50% der Hunde die gegen Zwingerhusten geimpft waren dennoch daran.


Mit dem Zwingerhusten ist es wie mit allem anderen, die Basis muss stimmen, dann brauch man sich vor Erkrankungen auch nicht fürchten. Sorgen sie für ein ausgeglichenes Wohlbefinden, eine gesunde artgerechte Ernährung und ein warmes Plätzchen zum Schlafen. Hunde die bereits ein bekanntlich schwaches Immunsystem haben kann man mit natürlichen Dingen unterstützen um dieses wieder zu stärken, befragen die dazu einfach einen guten THP.


Wer Tiere mit bekanntlich schwachem Immunsystem impft handelt verantwortungslos. Kranke oder geschwächte Tiere impft man nicht.


Das Risiko, dass der Hund aufgrund der  Impfung erkrankt oder aufgrund der Zusatzstoffe reagiert ist recht hoch. Sollte es doch zu einer Erkrankung kommen heilt diese meist binnen weniger Tage von allein ab, ist dies nicht der Fall kann man einen THP zu rate ziehen der den Heilungsprozess natürlich unterstützt.


Alternative Behandlung

Die hier gemachten Angaben sind Ergebnis meiner Recherche. Sie sind nicht dazu gedacht in Eigenrechie zu therapieren bzw zu behandeln. Erkrankte Tiere sollten immer einem ausgebildeten THP oder Tierarzt vorgestellt und die Behandlung abgestimmt werden.

Angaben ohne Gewähr!

  • Salzinhalation (verschiedene Varianten möglich; sollten nicht kombiniert gegeben werden)
  • Stärkung des Immunsystems durch individuell abgestimmte Mittel
  • natürliche Hustenstiller
  • Natürliche Mittel die das Abhusten erleichtern