Impfumfrage der CHC


aus dem Buch "Canine Health Census Vaccine Survey" von Catherine O´Driscoll´s

Die Umfrage began im Oktober 1996. Mit der Hilfe von Christopher Day, Jean Dodds DVM, und Dr. Viera Scheibner wurde ein Fragebogen erstellt der im Dog World Magazine veröffentlicht wurde, in dem 30.000 Leser gebeten wurden den Fragebogen auszufüllen und zurückzusenden. Zusätzlich wurden alle Mitarbeiter der CHC dazu eingeladen, die diesen Fragebogen auch an Freunde und Verwandte verteilten. Es kamen 607 ausgefüllte Formulare, von 370 Hundebesitzern und 2700 Hunden zusammen.
Auf diesen Daten basieren die vorläufigen Ergebnisse, die Erschreckendes zu Tage bringen.

 

Es besteht ein Zusammenhang zwischen Impfungen und dem Beginn einer Reihe spezifischer Krankheiten.

Ergebnisse der Studie

Erkrankung Anteil der Hunde die
diese Krankheit hatten
In Zahlen
(gerundet)
% die diese Erkrankung innerhalb von
3 Monaten nach der Impfung bekamen
Arthritis 2,7% 73 71,8% (innerhalb von 9 Monaten)
Durchfall 4,9% 132 68,0%
Allergie n.a. n.a. 55,6%
Darmentzündung 2,7% 73 56,9%
Bindehautentzündung 2,5% 68 56,9%
Epilepsie 2,1% 57 65,5%
Appetitlosigkeit 3,4% 92 79,8%
Schnupfen/Nasenfluss 1,7% 46 84,1%
Nervosität/Angst 2,8% 76 54,8%
Hautprobleme 2,8% 76 46,2%
Erbrechen n.a. n.a. 72,5%
Gewichtsverlust 2,5% 68 63,1%
Verhaltensprobleme 2,5% 68 55,4%
Tumore nahe der Impfstelle 1,1% 30 67,9%

 

Weitere Erkrankungen die innerhalb von 3 Monaten nach der Impfung auftraten:

Erkrankung %
Krebs 31
Krampfleiden 63
Hirnhautentzündung 75
Herzerkrankung 26,8
Nierenschäden 40,5
Lähmungen allgemein
52
Lähmung des Abdomens 64,7
Leberschäden 47
Konzentrationsstörungen 68,4
Autoimmunerkrankungen     54,8  

 

Hunde die erkrankten obwohl sie geimpft waren an:

Erkrankung   %  
Hepatitis 63,6
Parainfluenza 50
Parvovirose 68,2
Staupe* 55,6
Leptospirose*   100   

 

*Mit Ausnahme von Staupe und Leptospirose , wo nicht genügend Hunde zur Erhebung statistisch relevanter Werte vorhanden waren, entsprechen alle oben angeführten Ergebnisse einem Alpha wert von mehr als 3, das bedeutet das ein enger Zusammenhang zwischen Impfung und Erkrankung erwiesen ist.


Zur weiteren Erläuterung von "Hunde die erkrankten obwohl sie geimpft waren":

 

Aufgrund vieler Nachfragen hier noch einmal die genauere Erläuterung am Beispiel der Leptospirose.

Dies bedeutet NICHT das 100% aller geimpften Hunde an Lepto erkrankt sind, sondern das 100% der Hunde die Lepto bekommen haben dagegen geimpft waren.

 

Hinzu kommt der obigen Hinweis, dass bei den Fällen Lepto und Staupe nicht genügend statistisch relevante Werte vorhanden sind. Jedoch bei den anderen schon.

Das heißt:
63,6% der Hunde, die an Hepatitis erkrankten, waren geimpft.

50% der Hunde, die an Parainfluenza erkrankten, waren geimpft.

68,2% der Hunde, die an Parvovirose erkrankten, waren geimpft.

 

Ich hoffe damit weitere Missverständnisse ausgeräumt zu haben.

In allen Fällen erkrankten über 50% der Hunde innerhalb der ersten 3 Monate nach Impfung.


Ihr könnt euch das Original als PDF downloaden.

Download
Infosammlug - Impfung [PDF]
Impfen Infosammlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 452.0 KB